Patenschaften für Waisenkinder - First Aid for Kenia Much

First Aid for Kenya e.V.
First Aid for Kenya e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Patenschaften für Waisenkinder

Projekte
Kern unserer Arbeit ist die Unterstützung von Waisenkindern durch Patenschaften. Von ihren Verwandten und Nachbarn können die Kinder wenig Hilfe bekommen, da diese oft selbst in bitterer Armut leben müssen.
Was Waisen in dieser Lage vor allem brauchen, ist – neben einer existentiellen Grundversorgung –  eine solide Schulbildung. Für jedes Kind, das wir in unser Förderprogramm aufnehmen können, suchen wir eine passende Schule, und wir kommen für Schulgeld, Unterkunft, Verpflegung und medizinische Versorgung auf.  

Wenn Schülerinnen oder Schüler im Alter von etwa 18 Jahren das „kenianische Abitur“(KCSE) erreicht haben, wird das bis dahin Gelernte ein wichtiges Fundament sein für ihre weiteren Zukunftsentscheidungen. Wir von FAFKEM- „First Aid for Kenia e.V.-Much“ beenden dann unsere Förderung, um stattdessen jüngeren Kindern die Chance einer soliden schulischen Grund(aus)bildung zu geben. Für die ehemaligen Schüler/-innen ist es oft nicht einfach, für die berufliche Weiterbildung bzw. ein Studium Finanzierungsmöglichkeiten zu finden. Manchmal springen hier deutsche Paten(familien) ein.

Zur Zeit  fördern wir 50 Patenkinder (26 Sekundar- und 24 Primarschule); Stand Juli 2018.

First Aid for Kenya e.V.
Zurück zum Seiteninhalt